ZVKKW

EuroShop 2017: Energieeffizienz im Fokus – ECOpark und EcoForum zeigen und diskutieren professionelles Energiemanagement im Handel

Datum des Eintrags: 17.02.2017

Der ZVKKW sowie einige Mitgliedsunternehmen sind auch 2017 wieder mit einem Stand auf der EuroShop vertreten. Ferner ist der ZVKKW maßgeblich mit an der Neukonzeptionierung und inhaltlichen Ausgestaltung des ECOpark samt dem integrierten EcoForum beteiligt. Lesen Sie dazu folgende aktuelle Pressemitteilung der Messe Düsseldorf:

"Die EuroShop ist ein wichtiger Gradmesser und weltweiter Indikator für zukünftige Entwicklungen im Handel. Wenn sich vom 05. bis 09. März 2017 die Tore zur Weltleitmesse der Retail-Branche öffnen, wird den Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit an vielen Ständen eine nie zuvor dagewesene Bedeutung zu Teil werden. Denn diese Themen beeinflussen die Investitionsentscheidungen von Handelsunternehmen in erheblichem Maße. Heute schon und noch mehr in Zukunft. Neben modernen Lösungen zur Erhöhung der Energieeffizienz von z. B. Kälte-, Klima-, Lüftungs- und Beleuchtungsanlagen, hält auch das Internet der Dinge Einzug in die Filialen und ermöglicht immer mehr Smart Services für das Retail Facility Management. Und somit die Professionalität des Energiemanagements im Handel. Auch der Einsatz bzw. die Berücksichtigung von erneuerbaren Energien gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, präsentiert die EuroShop bereits zum dritten Mal den ECOpark, eine Innovationsplattform rund um das Thema Energie. Der ECOpark wird in Halle 15 und somit in der EuroShop Dimension Food Tech & Energy Management zu finden sein.

Das Angebot der Ausstellenden Unternehmen wird durch das ECO Forum optimal ergänzt, das professionelle Fachbeiträge liefert und den direkten Wissensaustausch ermöglicht. Das Forum kann ohne Voranmeldung kostenfrei besucht werden und wird simultan (Deutsch/Englisch) übersetzt.

Im ECOpark werden neben dem Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen (ZVKKW) insgesamt 12 Spezialanbieter vertreten sein: Biddle B.V., Cool and Call GmbH, Cool-Expert GmbH, Danfoss GmbH, Digitronic Automationsanlagen GmbH, Hörburger AG, KB KälteBeratung GmbH, KKU CONCEPT GmbH, Mangelberger Elektrotechnik GmbH, MultiCross GmbH, Stulz GmbH, Tengelmann Energie GmbH.

Dr. Matthias Schmitt, Geschäftsführer des ZVKKW, beschreibt das Engagement des Verbands auf der EuroShop wie folgt: „Der Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen setzt sich schon seit vielen Jahren für mehr Energieeffizienz bei der Kälteerzeugung ein – schon lange bevor die Politik dieses Thema für sich entdeckte. Daher ist es nur folgerichtig, dass wir diesen Schwerpunkt auch im ECOpark auf der EuroShop unterstützen und im EcoForum vertreten.“

Sven Schwarze, Geschäftsführer der KKu Concept GmbH, will den Fachbesuchern z.B. demonstrieren, wie man die die EEG-Umlage umgehen kann: „Unsere Message an die Besucher der EuroShop: Wir bieten eine wirkliche Alternative zum Strom und damit verbundenen Energiekosteinsparungen von bis 50 Prozent. Gasmotorbetriebene Kältemaschinen und Wärmepumpen für Menschen, Produkte und Gebäude.“

Vincent Freigang, Key Account Manager, Tengelmann Energie GmbH, freut sich auf die EuroShop: „Der ECOpark bietet eine hervorragende Plattform, sich mit Fachleuten zu aktuellen Themen und Herausforderungen rund um die Energieeffizienz im Handel auszutauschen.“ Freigang sieht z.Zt. als größte Herausforderung in Sachen Energie folgendes: „An erster Stelle gilt es für Handelsunternehmen, bei der Flut an Daten und Informationen, den Überblick zu behalten. Hierbei existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten, energieeffizientes und nachhaltiges Handeln interdisziplinär über alle Ebene des Unternehmens umzusetzen.“ Und er berichtet weiter: „Wir unterstützen aktuell viele unserer Kunden dabei, die notwendige Transparenz hinsichtlich Energieverbrauch und -kosten zu schaffen, um darauf aufbauend ein aktives und nachhaltiges Energiemanagement zu betreiben.“

Die EuroShop 2017 ist für Fachbesucher von Sonntag, 05. März 2017, bis Donnerstag, 09. März 2017, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 70,- Euro (50,-- Euro im Online-Vorverkauf (e-Ticket), die 2-Tageskarte 90,-- Euro (70,-- Euro im OVV) und die Dauerkarte 150,-- Euro (130,-- Euro im OVV). Die Eintrittskarten beinhalten die kostenlose Hin- und Rückfahrt zur EuroShop mit VRR-Verkehrsmitteln (Verkehrsverbund-Rhein-Ruhr).“




Seite druckenSITEMAP      IMPRESSUM